Urlaub mit Kindern in Sagres

Während unsere Reise an der Algarve, kündigte sich meine kleine Schwester und mein Schwager an, uns besuchen kommen zu wollen. Ich freute mich riesig und machte mich sofort auf die Suche nach einer passenden Unterkunft. Außerhalb der Haupturlaubssaison kann man da auch echt super Schnäppchen machen. Meine Schwester wollte Ende Mai für eine Woche vorbeikommen. Ich überlegte mir, welches der perfekte Ort ist, als Ausgangspunkt für schöne Unternehmungen und Strandbesuche und entschied mich dann für Sagres.

 

Was ist an Sagres so besonders?

Zum Einen wollte ich natürlich einen Ort finden, wo wir problemlos über einige Tage mit unserem Wohnmobil stehen können und wir gleichermaßen fußläufig nicht all zu weit von meiner Schwester entfernt waren. Wir wählten dazu den riesigen Parkplatz direkt an der Fortaleza de Sagres, ein portugiesisches Nationaldenkmal von überragender Bedeutung und absolut eine Besichtigung Wert. Der weitere Grund, warum unsere Entscheidung auf Sagres fiel ist, dass die naheliegende Umgebung einfach ein Traum ist und wir von dort aus viele schöne Strände besichtigen können.

Sagres ist ein liebenswürdiges kleines Städtchen an der westlichsten Spitze der Algarve und einfach absolut außergewöhnlich, im Vergleich zu jedem andere Ziel Südportugals. Abgelegen und abenteuerlich bietet die Region eine dramatische Landschaft: gewaltige Klippen, traumhaft weitläufige Strände und tosendes Meer prägen das Bild.

Als wir das erste Mal in Sagres waren, waren wir in erster Linie erstaunt von der unermesslichen Kraft der Natur, die die Landschaft hier so traumhaft geebnet hat. Die atemberaubende Steilküste ist der Wahnsinn und die zahlreichen Wandermöglichkeiten einfach nur sagenhaft. Die Strände sind einer schöner als der andere und sehr beliebt bei den Surfern. Das kleine Städtchen wirkt, im Vergleich zum Charme der wunderschönen Natur, zwar eher etwas rau und trifft daher vielleicht nicht alle Geschmäcker, für uns persönlich ist Sagres allerdings einer der schönsten Orte der Algarve.

 

Warum ist Sagres so beliebt?

Sagres bietet seinen Besuchern zum einen einige der besten Surfstrände Portugals. Wellen hat man hier eigentlich immer gute, weshalb das Surfen auch die Hauptattraktion in Sagres ist. Von den wunderschönen Stränden brauche ich garnicht erst anzufangen. Auch das Klima hier ist einfach nur perfekt – immer etwas windig, nie zu heiß und unfassbar viele Sonnentage im Jahr. Hier ist die Luft so wunderbar frisch. Es gibt in hunderten von Kilometern Umgebung keinerlei Industrie. Die zahlreichen offenen Wandermöglichkeiten sind einfach nur herrlich und, je nachdem, wohin einen der Wind weht, auch eine Herausforderung. Also besser festes Schuhwerk einpacken. Hier gibt es entspannte Strecken zum Radfahren und zum Hafen ist es auch nicht weit. Von dort aus starten regemäßig Hochseefischereitouren. Die Fortaleza de Sagres, befindet sich südwestlich von Sagres auf einer ein Kilometer langen Klippe, der Ponta de Sagres. Die gesamte Anlage und die umliegende Landschaft stehen unter Naturschutz. Außerhalb der Stadt befindet sich der westlichste Punkt des Europäischen Festlandes, Cabo de Sao Vicente. Meine Schwester hat sich vor Anreise entschlossen sich einen Mietwagen auszuleihen. Eine Investition, die sich ausgezahlt hat. Wer mobil ist kann Sagres sehr gut als Ausgangspunkt für die Erkundung der südwestlichen Seite des Sao Vicente Nationalparks nutzen. In dieser Region findet ihr bezaubernde, abgelegenen Stränden von dessen atemberaubender natürlicher Schönheit ihr überwältigt sein werdet.  

 

 

Sagres mit dem Wohnmobil

Mit dem Wohnmobil könnt ihr euch auf dem großen Parkplatz vor der Fortazela de Sagres bequem einige Tage hinstellen. Bei uns hat noch nie jemand was gesagt. Es gibt dort sogar tatsächlich Dauerparker die über mehrere Monate am Stück dort verweilen. Auch große Vehikel finden dort locker Platz. Für Kinder ist dieser Platz nicht unbedingt geeignet und eher öde. Wir haben uns immer so hingestellt, dass wir den Kindern einen geschützten Bereich einrichten konnten, wo sie dann mit dem Autoteppich in Ruhe spielen konnten. Allerdings ist der Parkplatz fußläufig sehr naheligend an den Stränden Praia da Mareta und Praia do Tonel, wo Andi und die Jungs super gerne Bodyboarden gehen.

Es gibt auch noch einen größeren Parkplatz direkt in Strandnähe. Der ist aber relativ schräg und vielleicht eher für einen Tagesbesuch geeignet. Auf dem Weg Richtung Leuchtturm gibt atemberaubende Parkmöglichkeiten direkt auf den Steilklippen, die mit unserem Gefährt, aufgrund der unebenen Bodenbeschaffenheit allerdings eher schwierig zu erreichen sind. Mit kleineren Fahrzeugen, oder einem Leihwagen, hat man da keine Probleme. Wir haben diese Orte mit dem Fahrrad angefahren und bekamen ein absolut spektakuläres Landschaftsbild geboten. Selbst die Police verbringt gerne ihre Mittagspause an diesem Ort.

Mit dem Wohnmobil könnt ihr wunderbar die traumhaft schönen und abgelegenen Strände des Sao Vicente Nationalparks erkunden. So zum Beispiel den Praia do Amado mit seinen weitläufigen Wandermöglichkeiten, oder den Praia da Bordeira mit seiner riesigen Lagune, die mit ihrem warmen Wasser speziell bei Kindern sehr beliebt ist. Nicht weniger, wie der dortige wüstengleicher langer Sandstrand mit seinen herrlichen Dünen zum Toben und herumtollen. Hier trifft man auch immer wieder auf andere Familien. Auch der Praia do Barranco, östlich von Sagres ist ein sehr beliebter, abgelegener Strand und Ausgangspunkt für atemberaubenden Klippenwanderungen. Aufgrund der dort nicht seltenen zu sehenden riesigen Wellen (zu der Zeit, wo wir dort waren, erreichten sie bis zu 4 ½ Meter Höhe), zieht dieser Strand die Surfer magisch an. Die holprige Zufahr machte uns mit unserem Wohnmobil zwar etwas zu schaffen, aber wir wurden mit ein paar schönen Tagen, an einem herrlichen Platz von atemberaubend natürlicher Schönheit belohnt.  

 

Lohnt sich ein Tagesausflug nach Sagres?

Definitiv JA!!! Sollter ihr euren Urlaub in Lagos oder Umgebung verbringen, bietet sich Sagres ideal für einen Tagesausflug an. Die beliebtesten Sehenswürdigkeiten in Sagres sind der Cabo de Sao Vicente, die Fortaleza de Sagres und der Fischerhafen. Dazu könnt ihr ein wunderbares Mittagessen in einem der zahlreichen Restaurants in der Stadt genießen, wo ich euch direkt mal das Bossa Nova empfehlen möchte; ein sehr familienfreundliches Restaurant mit einer genialen Speisekarte. Es hat uns dort sehr gut geschmeckt. Die regelmäßigen Busverbindungen zwischen Lagos und Sagres ermöglichen es spontane Tagestrips nach Sagres zu unternehmen.

 

Eignet sich Sagres als Urlaubsziel?

Sagres ist ein sehr beliebtes Urlaubsziel für Windkiter, Surfer und Bodyborder (Andi liebt die Wellen hier über alles). Aber auch Outdoor Touristen, die ausgiebige Wanderungen, oder abenteuerliche Radtouren unternehmen möchten, zur Ruhe kommen wollen und den Menschenströmen und Rastlosigkeit der Zentralalgarve entfliehen wollen, zieht es an diesen wunderschönen Ort. Vor allen Dingen im Sommer. Wer eher konventionellen Urlaub genießen möchte, wird sich in Sagres eher weniger wohl fühlen, denn abgesehen von Strand, Wandern und Wassersport, gibt es in Sagres nicht viel zu erleben. Auch für Hunde ist es hier ein reines Paradies. Ausgiebige Spaßiergänge, in der schier endlos scheinenden Natur, erfreuen jedes Hundeherz. An den Stränden sind Hunde eigentlich verboten, doch zu früher Morgenstunde und später Abendstunde, sind wir dann doch mal mit unserer Nayla an den Strand zum Toben gegangen. Ihr großes Geschäft hat sie natürlich vorher verrichtet.

 

 

Sagres mit Kindern

Unsere Kinder hatten auf jeden Fall viel Spaß in Sagres. Sie lieben Bodyborden und die Strände hier in Sagres eignen sich hervorragend für kleine Anfäger. Dazu lieben sie Kletter-, Rad- und Abenteuertouren und kamen hier voll auf ihre Kosten. Im kleinen Städchen gibt es eine coole, gepflegte Skateranlage, die unsere Jungs gerne besuchten und Stundman spielten. Auch die Fitnessgeräte schräg gegenüber der Skateranlage haben es ihnen angetan. Den Besuch am Fischerhafen fanden sie ebenso sehr interessant und kamen aus dem Staunen garnicht mehr heraus, soviele tolle Boote und Jetski waren dort zu sehen. Bei unseren Klippenwanderungen fanden sie immer wieder spannende Sachen, bspw. ein altes verlassenes Haus, schöne Aussichtspunkte, kleine Höhlen und geheimnisvolle Wege. Einziger Nachteil für im Wohnmobil reisende Familien ist, dass der Parkplatz hier doch eher kinderunfreundlich ist, aber es ist eben auch nur ein Parkplatz und kein Stellplatz. Zum alleine vor dem Wohnmobil spielen, ist es hier etwas gefährlich. Außerdem ist es oft sehr windig hier, weshalb unsere Kinder dann auch oft keine Lust hatten rauszugehen. Deswegen waren wir ganz froh, dass wir außerhalb unserer Ausflüge, die Apartmentanlage meiner Schwester mitbenutzen durften. Hier konnten sie sich sicher und frei bewegen, es war windgeschützt und die Kinder hatten einen riesen Spaß im warmen Pool zu planschen.

 

 

Familienfreundliche Ferienanlagen in Sagres

(Empfehlung)

Sagres bietet eine Vielfalt an Ferienwohnungen, Apartments und exklusiven Hotelanlagen, von einfacher bis gehobener Ausstattung. Da ist für jeden Geschmack etwas dabei. Für meine Schwester und uns haben wir ein hervorragendes Angebot im Sagres Time Apartment **** bekommen. Die gepflegte Anlage hat uns sehr zugesagt, da sie zum einen sehr kinderfreundlich ist und im Allgemeinen eine hervorragende Kundenbewertung hat. Die gesamte Anlage ist äußerst sauber. Die Apartments werden jeden Tag gereinigt. Der beheizte Pool ist für Kinder äußerst angenehm und sorgt für viel Badevergnügen. Die Angestellten sind sehr freundlich und zuvorkommend.

 

Dazu sind in der Apartmentanlage auch Hunde gestattet. Diese dürfen allerdings nicht mit zum Poolbereich, was aber auch vollkommen in Ordnung ist. Über einen separaten Eingang, können die Hunde in den Teil der tierfreundlichen Ferienwohnungen der Apartmentanlage geführt werden. Die Apartments auf der anderen Seite sind für Gäste ohne Haustiere. Alle Ferienwohnungen sind sehr modern eingerichtet. Wir durften meine Schwester jeden Tag in der Ferienanlage besuchen kommen und mit unseren Kindern auch den Pool mitbenutzen. In unmittelbarer Nähe gibt es einen schönen Spielplatz, der sogar über eine Toilette verfügt. Einkaufsmöglichkeiten, Restaurants, der Fischerhafen, die Fortaleza de Sagres und die Strände sind fußläufig binnen weniger Minuten zu erreichen. Alles in allem können wir die Sagres Time Apartmentos **** nur wärmstens weiterempfehlen.

 

Es gibt allerdings auch in direkter Strandnähe schicke Apartmentanlagen wie z.B. … Wer ein Hotel mit grandioser Aussicht sucht, dem gefällt es vielleicht im Pousada Sagres. Das hübsche Hotel befindet sich direkt auf der Klippe mit wunderbarem Ausblick auf das Meer und Ausgangspunkt für traumhafte Wanderungen. Eine Auswahl aller Apartments, Hotels und Ferienwohnungen in Sagres findet ihr hier*.

Sagres – ein beliebter Surfspot

Mit seinen kraftvollen und massiven Wellen bietet Sagres einige der besten Surfbedingungen Portugals. Einige Strände sind mehr vor den Wellen geschützt, als andere, weshalb sich das Surfen hier sowohl für Anfänger als auch für sehr erfahrene Surfer eignet. An den Wochenenden kommen die Wellenreiter nur so angestürmt. Auch verbringen Schulklassen oft ihre Klassenfahrten hier und nutzen die Angebote der Surfschulen. Unsere Jungs lieben die Strände in Sagres zum Bodyboarden und beobachten gerne die Profis beim Surfen. Auch Andi hat hier eine Menge Spaß im Wasser.

 

 

Die beste Touristenattraktion in Sagres

Die Hauptattraktion in Sagres ist de einzigartige Fortaleza de Sagres. Das Fort ist ausschließlich mit einer Schutzmauer ausgestattet. Die übrigen drei Seiten werden nämlich durch die gigantisch hohen Klippen der Landzunge beschützt.

Bei der Besichtigung waren wir erst etwas enttäuscht, da außer einem Leuchtturm, einem großen Windkompass und der Möglichkeit, auf einem 1,5 km langen Wanderweg entlang der Klippen spazieren zu gehen, nicht viel zu sehen war. Abgesehen von der Kanone, von der unsere Jungs höchst begeistert waren. Aber die absolute Hauptattraktion von Sagres ist eben die atemberaubende Landschaft.

Den westlichsten Punkt des Europäischen Festlands findet ihr beim Cabo São Vicente. Tatsächlich glaubte man bis ins 14. Jahrhundert, es sei das Ende Welt. Von den atemberaubenden Klippen aus könnt ihr die gewaltigen Wellen beobachten, wie sie mit voller Kraft an die Felsen donnern. Alleine dieser fantastische Anblick ist es Wert, dem Leuchtturm an der Landesspitze von Sagres einen Besuch abzustatten.

 

Sollte ich mir einen Mietwagen organisieren?

Meine Schwester hat sich direkt nach dem Flug in Faro einen Mietwagen geholt und hat es definitiv nicht bereut. In Sagres gibt es nur eine regelmäßig verkehrende Buslinie nach Lagos. Von daher hat sich der Mietwagen echt bezahlt gemacht. Somit sind ihr all die traumhaft abgelegenen Strände in der Umgebung nicht vorenthalten geblieben. Auch einen Besuch in den Zoo Lagos und eine Shoppingtour in Portimão konnte sie bequem in ihren Urlaub einbringen. Es ist alles wirklich viel entspannter, wenn man die Vorzüge eines Mietwagens genießt.

 

 

Fazit:

Die verträumte Stadt Sagres ist von all der Hektik des Tourismus und den Unmengen an Menschenmassen glücklicherweise noch unberührt geblieben. Wollt ihr einfach mal raus aus unserer leistungsorientierten Gesellschaft, wieder neue Kraft und Energie tanken, fernab von all dem konventionellen Tourismus, dann kommt nach Sagres. Schnappt euch euer Wohnmobil, oder steigt in den nächsten Flieger und genießt den Charme vergangener Tage. Seid ihr auf der Suche nach schönen Unterkünften, findet ihr hier die beliebtesten Hotels in Sagres*.

Liebe Grüße

Belle

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Unsere neusten

Blogbeiträge

Mit Kindern Weltreise finanzieren: Tipps zur Finanzierung einer Langzeitreise mit Kindern

Weltreise finanzieren - So finanzieren wir unsere Langzeitreise mit Wohnmobil Wie kann man sich mit Kindern eine Langzeitreise bzw. Weltreise finanzieren? Irgendwo muss das Geld doch herkommen. Genau vor derselben Frage standen wir damals auch. So eine Langzeitreise...

Leben im Wohnmobil mit drei Kindern plus Hund – Unsere monatlichen Ausgaben

"Wieviel gebt ihr im Monat aus?" Das ist eine der mit am häufigsten gestellten Fragen, die wir euch heute gerne beantworten möchten. Vorab müssen wir sagen, dass die Ausgaben von Familie zu Familie unterschiedliche sein können. Folgende Punkte spielen dabei eine...

Hilfreiche Tipps zum Wohnmobilkauf für die Familie

Was muss man beim Kauf eines Wohnmobils beachten? Ihr wollst mit euren Kindern die Welt bereisen, euch eine Auszeit nehmen von all dem Alltagsstress? Ihr habt Sehnsucht danach mehr Zeit mit der Familie zu verbringen, oder einfach Fernweh? Vielleicht wollt ihr euch...

Reisetipp Sagres Algarve

Urlaub mit Kindern in Sagres Während unsere Reise an der Algarve, kündigte sich meine kleine Schwester und mein Schwager an, uns besuchen kommen zu wollen. Ich freute mich riesig und machte mich sofort auf die Suche nach einer passenden Unterkunft....

Ihr findet uns auch bei

Instagram

Besuch uns auch bei

Wir freuen uns auf dich!